Gebäudebrand in Güllesheim

Datum: 18. November 2017 um 0:00
Alarmierungsart: Melder
Einsatzart: Sanitätseinsatz
Einsatzort: Güllesheim
Fahrzeuge: KTW, KTW 4


Einsatzbericht:

A K T U E L L – GÜLLESHEIM – Gebäudebrand in Güllesheim – 54 Feuerwehrkräfte aus vier Löschzügen im Einsatz – Kurz nach 04:45 Uhr wurde der Leitstelle Montabaur ein Scheunenbrand in der Ortschaft Güllesheim gemeldet. Die Scheune bildet eine Einheit mit dem Wohngebäude in der Kapellenstraße. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr vor Ort eintrafen stand der Scheunenbereich in Vollbrand. Neben umgehend eingeleiteten Löscharbeiten ging die Feuerwehr in die Sicherung des Wohngebäudeteils und versuchte ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. In einigen Bereichen war allerdings schon vor Eintreffen der Feuerwehr der Dachbereich des Wohnhauses angegriffen. Die Feuerwehr ging mit Löschtrupps unter Atemschutz im Wohngebäude vor während andere Löschtrupps das Feuer von außen bekämpften. Da das Gebäude mit Eternitplatten gedeckt war stand Verletzungsgefahr durch herumfliegende Eternitsplitter. Der Scheunenteil, in dessen Erdgeschoßbereich sich eine Garage befindet, brannte vollständig aus. Ein Ausweiten des Brandes auf das Wohngebäude wurde verhindert. Zur Suche nach Glutnestern und kleineren Schwelbränden wurde bedingt das Dach abgedeckt und Fassadenteile entfernt. Im Löscheinsatz befanden sich mit 54 Personen und elf Fahrzeugen die Löschzüge Horhausen, Oberlahr und Pleckhausen. Zur Unterstützung wurde die Feuerwehr Puderbach mit dem Teleskopmast nachalarmiert. Ferner war der Rettungsdienst des DRK, fünf Personen der DRK Bereitschaft Horhausen und die Polizei Straßenhaus sowie der Verbandsgemeindewehrleiter Stefan Krämer und sein Stellvertreter Raphael Jonas im Einsatz. (wwa)

Pressebericht