Bereitstellungseinsatz Tankstelle in Willroth

Datum: 25. Oktober 2022 um 15:12
Dauer: 1 Stunde 3 Minuten
Einsatzart: Sanitätseinsatz
Einsatzort: Willroth
Mannschaftsstärke: 3
Fahrzeuge: KTW


Einsatzbericht:

Bereitstellungseinsatz Tankstelle in Willroth

AK-Kurier
Nachricht vom 25.10.2022
Region

Schreck an der Tankstelle Willroth – Pkw brannte in der Waschhalle

Am Dienstag (25. Oktober) wurden die Freiwilligen Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen gegen 14.55 Uhr durch die Leitstelle alarmiert. Die Meldung lautete „Pkw brennt an Tankstelle“. Dies stellte zunächst ein großes Risiko dar, da eine Brandausbreitung dort eine verheerende Wirkung hätte

Willroth. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das Fahrzeug in einer Waschhalle im Vollbrand. Betroffen war der vordere Bereich des Pkw. Durch die enorme Hitze waren die Scheiben des Einfahrttores bereits heruntergefallen. Das Tor in der Ausfahrt war geschlossen und musste durch die Feuerwehrleute gewaltsam geöffnet werden. Auch hier waren bereits mehrere Scheiben geborsten.

Zunächst wurde mit einer Schaumpistole gearbeitet. Nach dem Eintreffen weiterer Kräfte wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und ein Schaumrohr vorgenommen. Alle Arbeiten erfolgten unter Atemschutz. Mit dem Schaum konnte der Brand im Bereich des Motorraumes abgelöscht werden. Die Motorhaube musste mit Brechwerkzeug geöffnet werden, um letzte Glutnester ablöschen zu können.

Die Waschhalle sowie ein direkt angrenzender Raum war komplett mit Rauch gefüllt. Dieser wurde mit einem Lüfter herausgedrückt. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde mit Steckleitern das Dach des Gebäudes kontrolliert. Hier war kein Branddurchbruch festzustellen. Der zerstörte Pkw wurde mit der Seilwinde des Rüstwagens aus der Waschhalle gezogen. Da die Kofferraumklappe nicht mehr zu öffnen war, musste die Scheibe entfernt werden, um an die Batterie des Pkw zu gelangen und diese abzuklemmen. Mit einer Wärmebildkamera wurde nach weiteren Glutnestern gesucht. Es waren aber keine mehr vorhanden.

Die Feuerwehren waren, unter der Leitung des stellvertretenden Wehrführers aus Pleckhausen, Manfred Klein, mit rund 20 Kräften, einschließlich der Feuerwehreinsatzzentrale und des stellvertretenden Wehrleiters Raphael Jonas, im Einsatz. Neben den Feuerwehren waren drei Helfer des DRK-Ortsverein Horhausen sowie die Polizei vor Ort. Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst abtransportiert. Über die Ursache des Brandes und die Höhe des Sachschadens liegen keine Informationen vor. (kkö)Neben dem Motorraum war die Fahrerseite stark beschädigt und deformiert

Bericht und Bilder AK Kurier